Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf über unser Formular.

TBF SPECIAL INCOME beendet softclose

„Die Erfolgsgeschichte geht weiter,“ so Peter Dreide, CIO und Gründer der TBF Global Asset Management. „2 Jahre nach Softclose unseres defensiven Multi-Asset Fonds TBF SPECIAL INCOME hat sich einerseits der Mittelzufluss eingependelt und andererseits ist der Fonds mit seinen Strategien gewachsen“. Neben den beiden namensgebenden Strategien, den Spezialsituationen auf deutsche Aktien und den Unternehmensanleihen, sind der marktneutrale Block, der Rohstoffbaustein und auch das langjährig erprobte Risikomodell Q-Faktor seit mittlerweile 3,5 Jahren wichtiger Bestandteil des Fonds und liefern wichtige Rendite- und Diversifikationsbeiträge. Die Schließung für neue Gelder erfolgte zum 30. Juni 2017, nachdem dem Fonds aufgrund seines Anlageerfolges zu viele Kundengelder in kurzer Zeit zugeflossen waren. Bestehende Investoren konnten weiter investieren und auch Sparpläne waren nicht betroffen.

Die Erwartungserhaltung vieler Anleger hat sich seit dem Softclose nicht geändert. Weiterhin werden stabile Erträge im Niedrigzinsumfeld gesucht, möglichst unter Vermeidung von starken Drawdowns. TBF erreicht dies durch die intelligente Kombination verschiedener Assetklassen sowie einer emotionslosen Analyse und Risikostreuung. „Trotz eines herausfordernden Jahres 2018 hat der Fonds seit Auflage eine kumulierte Wertentwicklung von 33,67%, das entspricht einer annualisierten Wertentwicklung von 4,29% p.a., bei einer Volatilität von 3,00% erzielen können (TBF SPECIAL INCOME EUR R // 17.08.2012 - 15.07.2019 // Quelle: HANSAINVEST)*,“ ergänzt Dirk Zabel, Geschäftsführer der TBF Sales and Marketing GmbH.

zurück