Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf über unser Formular.

Structured Solutions Next Generations plant Schließung

Hard-Close geplant beim Fonds Structured Solutions Next Generations Fund ((WKN HAFX4V)
Ein Fonds mit bisher hervorragender Performance, bei dem die Fondsges. Commodity-Capital von Anfang an auf Nachhaltigkeit geachtet hat. Das Management erwartet in den nächsten ca. 5 Jahren enorme Angebots-Defizite bei Rohstoffen, die einerseits infolge der Energiewende, andererseits durch die zunehmende Elektrifizierung benbötigt werden. Zu nennen wären hier beispielsweise Lithium, Kupfer, Kobalt, Silber etc. .
Beispiel Lithium
Derzeit werden p. a. lt. Statistiken ca. 380.000 - 450.000 t Lithium produziert.In den nächsten 4 - 5 Jahren wird ein Jahresverbrauch von ca. 2 Mio. t erwartet. Das Problem dabei: Bis neue Minen in Betrieb gehen können, ist eine Vorlaufzeit von 6 - 10 Jahren erforderlich.


Bergbau und Nachhaltigkeit - passt das zusammen?
Genau diese nachhaltigen Aspekte sind der Fondsgesellschaft besonders wichtig: Sei es die Planung von Minenprojekten, die Arbeitsbedingungen, faire Löhne, der Einsatz umweltfreundlicher Technologien und Energien sowie nicht zuletzt auch von Anfang an der geplante Rückbau der Minen nach deren Schließung. Werden diese Kriterien beachtet, steigt die Akzeptanz in der Bevölkerung und es kommt zu wesentlich weniger Störungen beim Betrieb der Minen. Davon profitieren letztlich auch wieder die Investoren.

Der Fonds wird sehr aktiv gemanagt Beispiel Silber: Der kräftige - kurzfristige - Anstieg des Silberpreises durch Robin-Hood-Trader wurde spontan zum vorübergehenden Positionsabbau genutzt. Um solche aktiven Strategien auch weiterhin umsetzen zu können, plant das Management ein Hard-Closing bei ca. 150 Mio. Euro. (aktuell ca. 120 Mio.) und terminiert diese voraussichtlich für ca. Ende März 2021 .

Fazit:
Aufgrund der sehr hohen Volatilität eignet sich der Fonds evtl.als Beimischung für risikobewusste Anleger, ideal wäre auch Positionsaufbau via Sparplan. Allerdings hat das Fondsmanagement schon durchblicken lasse, dass mit Eintritt des Hard-Closings auch laufende Sparpläne gestoppt werden sollen.

zurück