Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf über unser Formular.

Schlumberger erhöht Absicherung von US-Aktien

Dem US-Markt aist Schlumberger llen voran wegen seiner hohen Bewertung negativ gestimmt und sieht dort weiterhin das höchste Rückfallrisiko.

„Der S&P 500 verlor zeitweise im Dezember über 15%, konnte sich jedoch zum Monatsende etwas erholen und den Monat mit -10% beenden. Insbesondere die Schwäche in den USA traf uns jedoch nicht ganz unvorbereitet, argumentieren wir doch schon lange, dass die Bewertung von US-Aktien überzogen ist“, erläutert Schlumberger in seinem aktuellen Marktkommentar.

Nahezu 50% Europa - Investments
Der StarCapital Strategy I ist aktuell mit einer Brutto-Aktienquote von 82% und netto mit 67% allokiert. Der Mischfonds ist dabei überwiegend in den entwickelten europäischen Ländern (rund 44%), Schwellenländern (18%) und den entwickelten Ländern in Asien-Pazifik (rund 12%) investiert.
Ein Hauptgrund für den positiven Europa-Ausblick ist, dass die Auswirkungen des Endes des Anleihekaufprogramms der EZB durch die Wiederanlage fällig werdender Papiere abgemildert werden. „Die Fiskalpolitik in Europa wird insgesamt deutlich ausgabenfreudiger, nicht zuletzt in der Hoffnung, damit den populistischen Strömungen in der Bevölkerung entgegenzukommen“, erwartet Schlumberger.

zurück