Kann ein Fondsmanager einen Index outperformen?
Ganz genau genommen ist die Frage, ob aktive Fondsmanager einen Vergleichsindex outperformen können, schon falsch gestellt. Denn dieser Vergleich  würde bedeuten, dass ein Fondsmanager den Index mit der exakten Aktiengewichtung auch ganz genau 1:1 nachbilden müsste.
Aber das sollte nun wirklich nicht das Ziel aktiven Investierens sein.

Generelle Vorteile aktiven Managements
Aktive Fondsmanager bilden eben nicht nur einen Index nach. So sind auch deren Ergebnisse anders zu bewerten. Sie können i. d. R. weltweit nach geeigneten Unternehmen suchen, völlig frei von irgend einer Index-Zugehörigkeit. Sie können durch Gewinn-Realisierungen Cash aufbauen und diesen bei Kursrückgängen wieder günstiger re-investieren. Sie können in Trends investieren und Aktien bei Bedarf auswechseln. Sie können Absicherungs-Strategien einsetzen und damit stärkere Kursrückgänge abfedern. Schon ein vergleichbares  erzieltes Ergebnis bei wesentlich geringerer Schwankungsbreite kann für einen Fondsmanager sprechen. Die reine Performance sagt darüber nichts aus.

Auswechseln von Aktien aus einem Index?
Der üngste Skandal um das DAX-Unternehmen Wirecard hat gezeigt, dass Aktien im Bedarfsfall  nicht so schnell aus einem Index entfernt werden können. Wer in den DAX-Index investierte,musste noch monatelang das Pleite-Unternehmen "mitkaufen"...


Langfristig besser als der MSCI World: Sauren Global Growth
Sauren belegt beispielhaft mit seinem Dachfonds Sauren Global Growth (LU1057097575 ), dass es sehr wohl  Alternativen zu Indexprodukten gibt. So lässt der aktiv gemanagte und weltweit anlegende Dachfonds den Vergleichsindex MSCI World dauerhaft auch nach Kosten  um Längen hinter sich.

An dieser Stelle wird bewusst darauf verzichtet, die (Welt-Index-)Überflieger ,insbes. aus dem Segment der Tech-Aktien aufzulisten, weil damit weitzeres prozyklisches Kaufverhalten gesteigert würde.
__________________________________________________________________________________
Hier stellen wir Ihnen beispielhaft eine Auswahl Fonds vor,die langfristig (Regel 10-Jahre) besser als ihr Vergleichsindex abgschnitten haben.
In diversen Darstellungen wird darauf verwiesen, dass zahlreiche aktive Fondsmanager nicht in der Lage seien,ihren Vergleichsindex zu schlagen. Diese Auswertungen werden medienträchtig vor allem nach läneren Hausse-Phasen lanciert. Hier sei angemerkt, dass auch ETF`s ihren Index grundsätzlich nur nachbilden, nicht aber schlagen können.
Auch ist festzuhalten, dass es in der Regel nicht das Ziel von gutem,aktivem Fondsmanagement ist, einen "Index" zu schlagen. Gerade die Möglichkeiten, von (überbewerteten) Indices abzuweichen. bieten Chancen und können dazu beitragen, Risiken (Volatilität) erheblich zu senken.

Mit anderen Worten:
Mit Indexfonds kaufen Sie Durchschnitt.
Gerade im Langfrist-Bereich kann aktives Fondsmanagement erheblichen Mehrwert schaffen.
Gerne lassen wir Ihnen/unseren Kunden auf Anfrage entsprechende Performance-Vergleiche zukommen.

Hinweis: Die nachflgende 20-Jahres-Auswertung bezieht sich aus Datenstand 30.06.2020:

Aktienfonds Deutschland

2,9 % Rendite pro Jahr
Mit dem DAX-Performance-Index konnten Anleger in den vergangenen 20 Jahren eine Rendite von 76,2 % erzielen. Dies entsprichte einer Rendite von 2,9 % p. a. . Nicht gerade  üppig. Allerdings muss man hier konstatieren, dass dieser Index kaum sog. Tech-Werte enthält und damit von der Hausse dieses Aktiensegments nur minimal profitieren konnte.

6,3 % Rendite pro Jahr
Eine Auswahl aktiv gemanagter Aktienfonds bewies im gleichen Zeitraum, dass es auch besser geht.
Besonders gilt dies für den DWS Aktien Strategie Deutschland, der seit dem 01. Juli 2000 um rund 239 Prozent zugelegt hat. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von 6,3 Prozent . Allerdings mischt dieser Fonds bis zu 40 % Aktien mittelgroßer Unternehmen, sog. Mid-Caps, bei, womit der direkte Vergleich nicht so ganz zulässig ist.
Andererseits ist aber diese Freiheit, von einem Index abweichen zu dürfen, ein wesentlicher Vorteil aktiv gemanagter Fonds.

Insgesamt haben sich 15 deutsche Aktienfonds besser als der DAX-Index entwickelt, darunter etwa der Fondak und Concentra von Allianz Global Investors, der DWS Deutschland, der Fidelity Germany sowie der  UniDeutschland von Union Investment.

Diese 15 Aktienfonds Deutschland schnitten im betrachteten 20-Jahres-Zeitraum( 1.7.2000 bis 30.06.2020) besser ab als der DAX Performance Index:
 

Rang

Name

Performance 20 Jahre kumuliert

Performance 20 Jahre p.a.

ISIN

1

DWS Aktien Strategie Deutschland LC

238,6%

6,3%

DE0009769869

2

Fondak - A - EUR

169,9%

5,1%

DE0008471012

3

UBAM - Dr. Ehrhardt German Equity AC

142,7%

4,5%

LU0087798301

4

HANSAsecur

134,6%

4,4%

DE0008479023

5

DWS Deutschland LC

122,5%

4,1%

DE0008490962

6

Allianz Thesaurus - AT - EUR

114,2%

3,9%

DE0008475013

7

Fidelity Funds - Germany Fund A-Euro

109,5%

3,8%

LU0048580004

8

Concentra - A - EUR

108,3%

3,7%

DE0008475005

9

GS&P Fonds Deutschland aktiv-Unterfonds G

107,5%

3,7%

LU0068841302

10

MEAG ProInvest A

92,8%

3,3%

DE0009754119

11

DWS German Equities Typ O

92,7%

3,3%

DE0008474289

12

Allianz Vermögensbildung Deutschland - A - EUR

91,8%

3,3%

DE0008475062

13

UniDeutschland

80,8%

3,0%

DE0009750117

14

UBS (D) Aktienfonds - Special I Deutschland

79,5%

3,0%

DE0008488206

15

UniFonds

76,5%

2,9%

DE0008491002

16

DAX Performance-Index

76,2%

2,9%