Rentenfonds
Home ] Nach oben ] Aktienfonds ] [ Rentenfonds ]

Rentenfonds
Als Rentenfonds werden Investmentfonds bezeichnet, die das Geld der Anleger in festverzinsliche Wertpapiere (Anleihen) investieren. Die Aufgabe des Fondsmanagements besteht generell darin, für das Gesamtportfolio das richtige Chance/Risiko - Verhältnis zu bilden.

Chancen

Mit den besten Rentenfonds konnten Sie in den letzten Jahren satte Wertzuwächse erzielen. Ursache hierfür waren stetig fallende Zinsen, die zu stark steigenden Notierungen der Anleihekurse führten.

Risiken

Analog den Chancen auf Kursgewinne bei fallenden Zinsen stehen Risiken aus Kursverlusten bei steigenden Zinsen gegenüber. Bei international operierenden Rentenfonds kommen generelle Waehrungsrisiken dazu. Die Volatilitaet des US - Dollar mag hierfür ein signifikantes Beispiel sein.

Timing

Im Prinzip weiß es jeder: In Zeiten hoher Zinsen legt man sein Geld langfristig fest, um sich so möglichst lange die hohen Zinsen zu sichern. Konträr dazu sollte man sich Niedrigstzinsen für Finanzierungskredite möglichst lange festschreiben lassen.

Aber auch hier gilt analog zum Aktienbereich: Den besten Zeitpunkt zum Ein- und Ausstieg erwischt man kaum. Also gilt es, diesem Zeitpunkt möglichst nahe zu kommen.


Deutliche Warnung (Stand Dez. 1998; Wiederholung: Situation im Jahr 2002) vor einem Trugschluss:  
Glauben Sie nicht, dass Sie in Zeiten steigender Zinsen mit Rentenpapieren auch nur annähernd die Ergebnisse der letzten Jahre erzielen Können. Im Gegenteil: Langsam drohen wieder Kursverluste durch steigende Zinsen.

Meine Empfehlung: Weichen Sie in solchen Situationen z. B. auf offene Immobilienfonds aus !

Strategie-Tip

Wie die Vergangenheit immer wieder bewiesen hat, kann das Verhalten der Deutschen Bundesbank (und künftig der Europäischen Zentralbank) als verläßlicher Indikator für Zinsveränderungen gewertet werden. Ändert die Notenbank ihren Kurs, indem sie z.B. nach längeren Zinssenkungsphasen erstmals die Zinsen leicht anhebt, können Sie relativ sicher von einer Zinswende ausgehen. Umgekehrt gilt dieses Beispiel natürlich genauso.
Hintergrund: Die Notenbanken agieren recht vorsichtig, zumeist in kleinen, sog. "Trippelschritten", auf sich ändernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Also: Bei der ersten Zinsanhebung raus aus langlaufenden Anleihen, dagegen bei der ersten Zinssenkung langlaufende Anleihen kaufen.
Bei einem allgemeinen Rentenfonds mit gut strukturiertem Portfolio erledigt diese Umschichtungen der Fondsmanager für Sie.
Anmerkung: Vielleicht wird Ihnen an dieser Stelle auch klar, warum Investmentfonds jährliche Verwaltungsgebühren für die Bezahlung der Fondsmanager erheben ...

Grundklassifizierung von Rentenfonds

Eine Grundklassifizierung kann in  folgende Gattungen unterteilen:

bulletDeutsche Rentenfonds ---> Euro - Rentenfonds
Deutsche Rentenfonds wurden mittlerweile praktisch durch Euro - Rentenfonds abgelöst.
bulletRegionen - Rentenfonds 
Diese Fonds versuchen, durch aktives Management, attraktive Anlageregionen zu nutzen, um das Ertragsniveau durch geschickte Länder - und Titelauswahl anzuheben. Dem stehen zusätzliche Währungsrisiken gegenüber.
bulletInternationale Rentenfonds (weltweit anlegend)
bulletSonderformen (z.B. Laufzeitfonds).


Innerhalb der einzelnen Fondsgruppen kann die Laufzeit der im Fonds enthaltenen Rentenpapiere als weiteres Unterscheidung- bzw. Entscheidungskriterium (aus Anlegersicht) herangezogen werden. Allgemein wird in Kurzläufer, Mittelläufer und Langläufer differenziert.

bulletKurzläufer
Anleihen mit kurzen Restlaufzeiten reagieren relativ gering auf Veränderungen der Marktzinsen. Dies ist aus Sicht der Anleger, die ihr Geld vielleicht nur 1 bis 2 Jahre anlegen wollen, auch wünschenswert.
bulletMittelläufer
Hier dominieren Rentenpapiere mit mittleren Restlaufzeiten, z.B. 3 - 5 Jahre, das Fondsportfolio.
Chancen auf höhere Zinsen und Kursgewinne stehen mehr Risiken durch steigende Marktzinsen, die zu Kursverlusten der Anleihen führen, gegenüber.
bulletLangläufer
Der Fonds setzt auf das in der Regel höhere Zinsniveau langlaufende Rentenpapiere. Die Chancen auf höhere Zinsen gehen einher mit nicht zu unterschätzenden Kursrisiken der Anleihen. Demzufolge sind diese Fonds eben auch nur für Anleger geeignet, die einen langfristigen Anlagehorizont haben.