Depoteröffnung
Home ] Nach oben ] [ Depoteröffnung ] Fondsangebot ]

Bitte beachten Sie vorab:
Bei der Fondsdepot Bank können Sie als Privatanleger direkt kein Depot eröffnen, d. h. Sie müssen Ihren Antrag über einen Vermittler / Betreuer einreichen. Über unsere Discount - Vermittlung erhalten Sie beim Fondskauf die bei diesem Angebot bestmöglichen Konditionen eingeräumt.

Zur Eröffnung eines regulären Fondsdepots (Einmalanlagen, Sparpläne) für Privatanleger erforderlich:
Das neue Einsteiger - Depot ab 25.01.2011:
Eröffnungsantrag für das Einsteiger - Depot
Dpot - Eeröffnungsantrag (inkl. Preisverzeichnis der Fondsdepot Bank) sowie ggf. (falls benötigt) Ausfüllhilfe zum Antrag
Alternativ für Vermögenswirksame Leistungen: 
VL - Antragsformular
und dazu (falls benötigt) VL-Ausfüllhilfe
ggf. Freistellungsauftrag (falls gewünscht)
ggf. Kirchensteuer - Formular (Auftrag zum Einbehalt der Kirchensteuer durch die Fondsdpot Bank)
ggf. Formular zur Online - Depotfreischaltung (Online - Transaktionen möglich)
Handbuch für Online-Fondsbanking bei der Fondsdepot Bank
ggf. Formular zum Fondsübertrag
ggf. Vollmachtsformular (für Todesfall)
ggf. Vollmacht zu Lebzeiten und über den Tod hinaus
Depoteröffnung für Firmenkunden
Leitfaden zum Thema: Juristische Personen und Personenhandelsgesellschaften
Depoteröffnungs - Antrag für Firmenkunden
Der Depoteröffnungs-Antrag enthält ein Ergänzungsblatt für Firmenkunden.
Erläuterungen hierzu.
Bevollmächtigtenverzeichnis mit Unterschriftsproben (für GmbH, AG, OHG, KG, e.V. und eG)
 
Weitere Serviceformulare für bereits bestehende Depots (Bestandskunden) bei der Fondsdepot Bank
Einzug der Depotgebühren (vom externen Bankkonto oder Geldkonto bei der FondsDB) ohne Anteilsverkauf
Zur Berücksichtigung noch für 2012 muss dieses Formular bereits am 20.12.2011 im Original bei der Fondsdepot Bank vorliegen.
Formular für Änderungen (z. B. Anschrift, Bankverbindung, Namensänderung)
Formular für Fondskauf (neues Formular ab Juli 2012)
Tauschauftrag
Fonds - Verkaufsauftrag und/oder Entnahmeplan
Ausfüllhilfe Formular für einmaligen Tauschauftrag
Ausfüllhilfe Formular für regelmäßigen Tauschauftrag
Kaufauftrag für Dachhedgefonds
Verkaufsauftrag für Dachhedgefonds
Fondseinsatz als Mietkaution
Verpfändungsvertrag
Kaufauftrag (ausnahmsweise) eines Fonds in einer höheren Risikoklasse als der bisher gewählten und bei der FondsDB hinterlegten Risikoklasse
- Sie haben Risikoklasse 1 hinterlegt und möchten in Risikoklasse 2 ordern
- Sie haben Risikoklasse 2 hinterlegt und möchten in Risikoklasse 3 ordern
- Sie haben Risikoklasse 3 hinterlegt und möchten in Risikoklasse 4 ordern

 

Abgeltungssteuer ab 01.01.2009 - Lösungsangebot der Fondsdepot Bank

Bei  der Fondsdepot Bank erfolgt eine Auftrennung zwischen Altbestand (Kauf bzw. Zugang bis 31.12.08) und Neukäufen (ab 01.01.2009) in Form von Zusatzdepots. Detailliertere Erklärungen finden Sie in den Anlagen.

Nachfolgend finden Sie die für das Abgeltungssteuer – Procedere benötigten Formulare: 

  1. Auftrag zur Einrichtung eines Zusatzdepots zur Bestandstrennung
  2. Kirchensteuer – Formular
  3. Freistellungsauftrag (nur nötig, falls Neuauftrag oder falls Anpassung vorgenommen werden soll)

Procedere:
Bitte füllen Sie die o. g. Formulare aus und reichen Sie diese im Original (Unterschriften) direkt bei der Fondsdepot Bank ein.
Bei allgemeinen Fragen helfen wir Ihnen gerne. Wir sind jedoch nicht befugt, in steuerrechtlichen Fragen verbindliche Auskünfte zu erteilen.

Infos der Fondsdepot Bank zur Abgeltungssteuer

Gewinne aus der Veräußerung von Kapitalanlagen, die vor dem 31.12.2008 erworben wurden, bleiben auch in Zukunft steuerfrei, wenn die einjährige Spekulationsfrist von einem Jahr (Haltedauer) eingehalten wurde. Dementsprechend unterliegen alle Wertpapieranlagen, die ab dem 01.01.2009 getätigt werden, der Abgeltungsteuer. Dazu zählen auch Umschichtungen innerhalb Ihres Depots. Der Gesetzgeber hat die Banken dazu verpflichtet, bei Verkäufen bzw.
Täuschen die FIFO – Methode anzuwenden. Das bedeutet, dass ab 01.01.2009 zuerst die Anteile verkauft würden, die zuerst gekauft wurden und damit nicht der Abgeltungssteuer unterliegen. Viele Kunden werden daher mit Ihrem Berater die Fondsbestände die vor dem 01.01.2009 gekauft wurden, von den Beständen, die nach dem Stichtag 31.12.2008 gekauft werden, separieren, um zu verhindern das abgeltungsteuerfreie Fondsanteile zuerst verkauft werden. Was in den meisten Fällen nicht gewollt sein dürfte.Wir haben für Sie eine einfache und zugleich komfortable Lösung zur eindeutigen Trennung der Fondsbestände erarbeitet. Mit einem vereinfachten Depoteröffnungsantrag wird ergänzend zu einem bereits bestehenden Depot (Erstdepot)* ein weiteres Depot eröffnet (Zusatzdepot). Somit können die vorhandenen Bestände einfach, komfortabel und für Ihren Kunden transparent von den "Neubeständen" getrennt werden, die ab 01.01.2009 erworben werden. Im Erstdepot befinden sich dann ausschließlich abgeltungsteuerfreie "Altbestände".

Sparpläne
Es wird empfohlen
, die weitere Ausführung ab 01.01.2009 ggf.  im Zusatzdepot vorzunehmen.

Ausschüttungen -Thesaurierungen
Eine Wiederanlage von Ausschüttungen kann die Bestände im Erstdepot verwässern. Daher werden entsprechende Wiederanlagen aus dem Erstdepot im Zusatzdepot vorgenommen.

Internet - Frontend
Wenn Sie bereits die Online-Funktionalitäten der Fondsdepot Bank nutzen, wird das Zusatzdepot automatisch beim Aufruf des Erstdepots mit angezeigt.

Vermögenswirksame Sparverträge (VL)
Für bestehende VL Verträge gibt es keine Zusatzdepot-Variante, da der mit der Umstellung verbundene Aufwand hinsichtlich der Meldung der Vertragsdaten u.ä. wirtschaftlich wenig sinnvoll ist. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit, einen neuen VL-Vertrag einzurichten und den bereits bestehenden ruhen zu lassen. Sofern Kunden keinen Anspruch auf eine Arbeitnehmersparzulage haben, kann der laufende Vertrag aufgelöst und dem Bestand des Erstdepots zugebucht werden.

Preismodell
Die Fondsdepot Bank berechnet das Zusatzdepot mit einer Flatfee in Höhe von nur 12,00 Euro p.a. inkl. Mwst. Auch für das Zusatzdepot gilt: Es fallen keine weiteren Kosten wie z.B. Switch- oder Transaktionsgebühren an.

Auch beim Erstdepot bleibt sprichwörtlich "alles beim alten".. Das heißt: 21,00 Euro inkl. MwSt p.a. bei bis zu drei Fonds im Depot, 42,00 inkl. MwSt. p.a. ab vier Fonds im Depot. Auch hier fallen für Ihren Kunden keine Switch-bzw. Transaktionsgebühren an.

Auftrag für Zusatzdepot
Freistellungsauftrag (ggf. für Änderungen neu erteilen)