Inflationsschutz - Strategien  mit Investmentfonds

Anlagestrategien
Flexible Anlagestrategien erscheinen wichtig. Primär sollte der Kapitalerhalt des Vermögens sichergestellt werden. Flexible, vermögensverwaltende Mischfonds können einen guten Grundstock bilden und durch aktives Management ggf. auch Chancen wahrnehmen, die sich in einem inflationären Umfeld bieten.
Exemplarisch sind nachfolgend diverse Produktkategorien mit Fondsbeispielen dargestellt, mit denen sich durch Beimischung oder Übergewichtung (je nach Einschätzung von Entwicklungen, Anlagehorizont und Risikoneigung) eigene Schwerpunkte setzen lassen.
Sollten Ihre persönlichen Erwartungen Richtung "Inflation" tendieren, kann der Aufbau einer Goldposition via Sparplan zusätzlich gut zu einer gewissen Absicherung und zur Stabilität Ihres Depots beitragen.Der in diesem Segment erwähnte HANSAgold erscheint vom Ansatz her besonders reizvoll, da man sich hier (nach einem halben Jahr Anlagedauer im Fonds) Gold in Barrenform (ab 100 g) physisch ausliefern lassen kann

Mischfonds mit vermögensverwaltendem AnsatzISINWKN
GoldPort Stabilitaetsfonds PLU0323357649A0M67Q
Anleihenfonds mit Inflationsschutz  
LGT Bond Fund Global Inflation Linked (EUR)LI0017755534964795
Rohstoff - Fonds  
BGF World Mining Fund A2 EURLU0172157280A0BMAR
Commodities  
Pioneer Funds Commodity Alpha A Hedge ND EURLU0313643370A0NJW0
Value - Aktienfonds, insbes. dividendenorientiert  
DJE - Dividende & Substanz PLU0159550150164325
Offene Immobilienfonds  
CS Euroreal A EURDE0009805002980500
Goldfonds  
HANSAgold EUR-KlasseDE000A0RHG75A0RHG7

 

Kurzporträt GoldPort Stabilitätsfonds P (A0M67Q).
Dieser Fonds wurde im April 2008 als erster Luxemburger Investmentfonds deutscher Provenienz aufgelegt, der einen Teil seines Anlagevermögens in physischen Goldbeständen hält. Aufgrund der erreichten Größenordnung hat mit der DJE Kapital AG eine renommierte Vermögensverwaltungs - Gesellschaft  das Management dieses Fonds übernommen.
Der Fonds hat ein substanzorientiertes Konzept, das konsequent über alle Anlageklassen angewandt wird. Er kann bis zu 30 % seines Vermögens direkt in Gold investieren. Weitere 30 % dürfen in physisch besicherte Exchange Traded Commodities (ETCs) auf Gold, Silber, Platin und Palladium angelegt werden. Darüber hinaus sind inflationsgeschützte Euro-Staatsanleihen, ausgewählte liquide Immobilieninvestments sowie solide Schweizer Aktien ein fester Bestandteil des Fondsportfolios. Somit bietet der GoldPort Stabilitätsfonds dem Investor einen Mix aus Anlageklassen, der sich in historischen Vergleichen als überdurchschnittlich krisenresistent erwiesen habe. Der Fonds wird aktiv gesteuert, wodurch eine schnelle Anpassung an sich verändernde Marktgegebenheiten möglich ist. In Phasen einer konjunkturellen Erholung kann somit beispielsweise die Aktienquote auch stärker erhöht werden. Minimalziel des GoldPort Stabilitätsfonds ist jedoch die Sicherung des Anlegervermögens nach Inflationseffekten. Die für den Fonds selektierten Anlagen sollten in der Lage sein, einen Kaufkraftverlust auszugleichen bzw. ihn bei geschickter Disposition zu kompensieren